Porträt / Claudia Lässig

Werte / N° 22

Noch

einmal

mit

Gefühl

Kinder und Karriere – wie beides zusammenpasst, beweist CLAUDIA LÄSSIG seit vierzehn Jahren mit einer Marke für nachhaltige Mode und Accessoires

D

as von Lässig gewählte Markenzeichen – ein Rehkitz – passt perfekt. Das symbolisch für Sanftmut und Zer- brechlichkeit stehende Tier verbindet, was das Unter-

nehmen in allen Bereichen auszeichnet: den sensiblen und verant- wortungsvollen Umgang mit der Umwelt, natürlichen Ressourcen und Menschen. Das zeigt sich bei Lässig auf vielfältige Weise, und es ist kein Lippenbekenntnis.

Das Unternehmen setzt zum Beispiel auf nachhaltige Mode und Produkte für junge Familien, denen ein umweltbewusster Konsum am Herzen liegt. Das drückt sich spürbar aus in schadstoffgeprüf- ten Materialien. Dazu gehören unter anderem recyceltes Polyester aus PET-Flaschen, Bio-Baumwolle mit GOTS-Siegel (Global Organic Textile Standard) oder Stoffe, bei deren Verarbeitung besonders wenig Wasser verbraucht wird. Man arbeitet mit Lieferanten zu- sammen, die faire Arbeitsbedingungen garantieren. Dabei verlässt sich Lässig nicht auf Zertifikate – die Geschäftsleitung kennt die Betriebe persönlich, macht sich regelmäßig selbst vor Ort ein Bild von der Situation.

Auch die Personalführung erfolgt unter dem Aspekt der Nach- haltigkeit. Um Beruf und Familie in Einklang bringen zu können, werden individuelle Arbeits- und Auszeiten angeboten. Die Mög- lichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, gab es hier auch schon vor Co- rona und hat das Unternehmen besser als andere durch die Krise geführt. Die Mitarbeiter werden am Erfolg beteiligt und durch ein betriebliches Gesundheitsmanagement unterstützt. Das kommt gut an. „75 Prozent von 106 Angestellten sind Frauen, 35 Prozent haben internationale Wurzeln, es werden 16 verschiedene Spra- chen gesprochen“, sagt Claudia Lässig.

Nachhaltig handeln viele Unternehmer, viele bemühen sich dar- um, es Eltern möglich zu machen, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Und doch scheint das Engagement hier besonders ausgeprägt. Woher kommt das? Bei Lässig ist das Verständnis für Familien Teil der unternehmerischen DNA. Als die eigenen Kinder noch klein waren und die Arbeit als Assistentin der Geschäftsfüh- rung in einem Großunternehmen für Claudia Lässig nicht mehr passte, suchte sie nach einer Alternative. „Ich wollte beides. Kinder und Karriere. Das Modell, das ich suchte, gab es in meiner Firma

damals aber nicht. Um da weiterarbeiten zu können, hätte ich mei- ne Kinder 40 Stunden in der Woche abgeben müssen. Das kam für mich nicht in Frage. Einen weniger anspruchsvollen Job wollte ich aber auch nicht.“ Also gründete sie mit ihrem Mann erst ein Han- delsunternehmen, später Lässig. So fand sie in der Selbständigkeit das, was in der sicheren Festanstellung nicht möglich war.

Brücken zu bauen und bei Entscheidungen auf das eigene Gefühl zu hören, das spiegelt sich bei Lässig auch in den Produkten wider. Viele haben eine doppelte Funktion. Baby-Badeanzüge mit einer integrierten Schwimmwindel zum Beispiel zeigen, wie die eigene Lebenserfahrung bei Lässig in die Entwicklung innovativer Pro- dukte einfließt. Bei der Wickeltasche steht im Vordergrund, dass sie praktisch und schick sein soll und das Verständnis junger Müt- ter fördert: „Wir haben uns gefragt, warum Wickeltaschen immer wie Wickeltaschen aussehen müssen und warum das Muttersein immer betont wird und nicht das Frausein.“ Die Unternehmerin zeichnet das Gespür aus, sich in die Lage berufstätiger Mütter hin- einversetzen zu können. „Da möchte ich in Zukunft noch mehr Mut machen und mehr Frauen motivieren“, sagt Claudia Lässig. „Vieles fügt sich, wenn man etwas anpackt, an sich glaubt, dran- bleibt und Kontinuität zeigt.“

Text: Tanja Breukelchen

Fotos: Wolfgang Stahr

LÄSSIG

Das 2006 im hessischen Babenhausen ge- gründete Unternehmen produziert und verkauft über den Einzelhandel und On- line-Shops Produkte für junge Familien. Sie werden in 50 Ländern weltweit ver- kauft. 75 Prozent der 106 Mitarbeiter sind Frauen. Lässig wird von Karin Heinrich, Claudia Lässig und Stefan Lässig geführt.

laessig-fashion.de