Das Magazin von Deutsche Bank Wealth Management


Editorial
„Wenn man der Corona-Pandemie etwas Positives abgewinnen kann, dann, dass wir unseren Blick darauf geschärft haben, was wir in Zukunft noch besser machen können oder vielleicht auch besser machen müssen. Dabei ist vielerorts eine regelrechte Aufbruchstimmung zu spüren, weshalb wir uns auch dazu entschieden haben, uns genau diesem Thema zu widmen: Warum tun wir etwas, wie tun wir es und zu welchem Zweck?“
FRANK SCHRIEVER
Leiter Deutsche Bank Wealth Management Deutschland
„Gesellschaften sind in der Pflicht, eine nachhaltige Wirtschaft zu etablieren, um den gesellschaftlichen Aspekt mit Unternehmertum und Natur in Einklang bringen zu können“
MARKUS MÜLLER
Globaler Leiter Chief Investment Office Deutsche Bank Internationale Privatkundenbank
„Die Natur des Risikos liegt in der Überraschung – nur rückblickend erscheinen Ereignisse und ihre Konsequenzen offensichtlich“
FERDINAND WÖHRLE
Risk Engineering Team Deutsche Bank Wealth Management

Row 3 DE

Row 4 DE

„Die Pandemie ist eine Lektion fürs Leben“
CLAUDIO DE SANCTIS
Head of the International Private Bank & CEO EMEA
über die Pandemie
„Jetzt die Veränderung wagen – oder später das Nachsehen haben“
CHRISTIAN NOLTING
Chief Investment Officer und Leiter Investment Solutions, Deutsche Bank Internationale Privatkundenbank
über Folgen der Pandemie aus der Sicht von Investoren

Row 1 DE

Row 2 DE

„Es ist nicht möglich, in die Zukunft zu schauen. Deswegen muss ein Vermögensverwalter stets so gut wie möglich für alle Eventualitäten gerüstet sein. Die Strategische Assetallokation schafft dies durch einen robusten Ansatz“
CHRISTIAN NOLTING
Globaler Chief Investment Officer
Deutsche Bank Wealth Management
„Geht es den Meeren schlecht, leidet die ganze Welt. Denn das Ökosystem Ozean ist für Mensch und Natur essenziell. Artenerhalt und Meeresschutz sind daher ein wichtiger Bestandteil des Blue-Economy-Konzepts“
MARKUS MÜLLER
Globaler Leiter Chief Investment Office
Deutsche Bank Wealth Management